Werkstückspannung

×
_Clamping - AM-LOCK
_Clamping - Collet
_Clamping - EROWA
_Clamping - EVARD
_Clamping - Face plate
_Clamping - GRESSEL
_Clamping - HAINBUCH
_Clamping - HWR
_Clamping - Jaw chuck
_Clamping - LANG
_Clamping - reinmechanic
_Clamping - ripas
_Clamping - SCHUNK
_Clamping - SMW
_Clamping - SPREITZER
_Clamping - SYSTEM 3R
_Clamping - TRIAG
_Clamping - visualised applications
_Clamping - YERLY

Werkstückspannung

«Optimal produziert nur, wer optimal spannt; das kann nur, wer das optimale Spannmittel einsetzen kann: wir helfen»

 

Herausforderung: Die Werkstücke werden komplexer. Die Losgrössen sinken. Lieferzeiten und Kosten sind unter Druck. Automation ist in aller Munde. Individuelle Spannmittel müssen zwangsläufig standardisierten und verfügbaren Lösungen weichen.

 

Investitions-Überlegung: Standardisierte und am freien Markt erhältliche Spannmittel können der Herausforderung nur genügen, wenn es maschinenseitig (oder drehtischseitig) passende Schnittstellen dafür gibt. Schnell umrüsten können auf andere Spannmittel ohne konstruktive Anpassung verhindert lange Unterbruchzeiten und Probleme wegen "Kinderkrankheiten".

 

Praxis-Erwartung: Standardisierung auf der ganzen Linie ermöglicht es dem Werker, diejenigen Spannmittel einzusetzen, die seinen Bedürfnissen entsprechen. Diese müssen schnell verfügbar, einfach und schnell montiert und auf die unterschiedlichen Werkstücke anpassbar sein. pL LEHMANN bietet Schnittstellen zu über 20 verschiedenen Spannsystemen bzw. Brands – standardmässig.